A. Neidel, E. Cagliyan, B. Fischer, M. Giller, and S. Riesenbeck

Kornzerfall in nicht betriebsbeanspruchten rostfreien austenitischen Rohren aus Alloy 904L

Intergranular Corrosion in Unserviced Austenitic Stainless Steel Pipes Made of Alloy 904L

342 Views | 0 Notes

Kurzfassung

Nahtlose Rohre aus dem hoch korrosionsbeständigen austenitischen Stahl 1.4539, X1NiCrMoCu25-20-5 (Alloy 904L) zeigten insbesondere an der inneren Oberfläche interkristalline Schädigungen über mehrere Kornlagen. Es handelte sich um Lagermaterial; die Halbzeuge waren nicht betriebsbeansprucht. Eine Reihe von Hypothesen zum vorherrschenden Schadensmechanismus wurden diskutiert. Mittels lichtmikroskopischer und rasterelektronenmikroskopischer Untersuchungen konnte der eindeutige Nachweis geführt werden, dass es sich um interkristalline Korrosion (Kornzerfall) infolge Sensibilisierung der Korngrenzen handelt. Als deren wahrscheinlichste Ursache werden Rückstände aus dem Walzprozess gesehen, die vor der abschließenden Lösungsglühung durch mangelnde Reinigung nur unvollständig entfernt wurden, was auch erklären würde, warum vor allem die Rohrinnenoberflächen betroffen waren.

 

Bibliographie
A. Neidel, E. Cagliyan, B. Fischer, M. Giller, and S. Riesenbeck (2017). Intergranular Corrosion in Unserviced Austenitic Stainless Steel Pipes Made of Alloy 904L. Practical Metallography: Vol. 54, No. 8, pp. 552-561.
© Carl Hanser Verlag GmbH & Co. KG
ISSN 0032-678X